Aktivitäten

Erfahren Sie mehr über die Aktivitäten im Projekt 

Ergebnisse

Das Projekt ist auf die folgenden Ergebnisse hin konzipiert: 

I.O.1 Partizipativ erarbeiteter methodischer Leitfaden

Unter direkter Beteiligung von Menschen mit Behinderung und anderen EndnutzerInnen wird ein methodischer Leitfaden (I.O.1) entwickelt. Das Hauptziel besteht dabei darin, gemeinsam mit der Zielgruppe die Inhalte der Schulungsmaßnahme, ihren methodischen Ansatz sowie die Tools, die in das Schulungsprogramm integriert werden sollen, zu diskutieren und festzulegen. Das Projekt folgt unter anderem dem von der UNCRPD in den Artikeln 8 und 19 festgelegten politischen Rahmen.

I.O.2 Schulungsaktivitäten zu Zeitbanken

Eine Abfolge konkreter Trainingsaktivitäten (I.O.2) wird entwickelt, die sowohl Präsenz- als auch Online-Elemente enthalten; diese Aktivitäten sollen Menschen mit Behinderung und ihren UnterstützerInnen (Fachkräften, Verwandten, Gemeindemitgliedern, usw...) eigene Erfahrungen mit der Entwicklung und Nutzung von Zeitbanken ermöglichen. Die TeilnehmerInnen entwickeln und erweitern ihre Kompetenzen entweder durch die Entwicklung einer eigenen Zeitbank und/oder durch die Teilnahme an bereits bestehenden Zeitbanken. Es werden Richtlinien entwickelt, um die TrainerInnen bei der Umsetzung der Schulungsaktivitäten zu unterstützen.

I.O.3 Schulungsmaterialien

Entwickelt werden Schulungsmaterialien (I.O.3), die an Menschen mit Behinderung und ihre UnterstützerInnen angepasst sind, um die Inklusion und soziale Teilhabe durch Timebanking (TB) zu verbessern. Die entwickelten Materialien werden in der Implementierung der Schulungsaktivitäten (I.O.2) verwendet.

I.O.4 CAPABILITY-TB e-Training Tool

Zur Unterstützung der Umsetzung der Schulungsaktivitäten (I.O.2) wird ein E-Training-Tool (I.O.4) entwickelt, einschließlich der Möglichkeit, eine Online-Zeitbank einzurichten, die den TeilnehmerInnen die Einübung der Kompetenzen ermöglicht, die zur Teilnahme und zur Verbesserung ihrer Inklusion und sozialen Teilhabe durch Zeitbanken erforderlich sind.

Schulungsaktivitäten und Multiplikatorveranstaltungen

Throughout the project, the following co-creation and training actions will be developed.

2 co-creation sessions will be developed, by each country. With the participation of persons with disabilities, families, professionals and experts in sharing economy and TimeBanks; and, to agree on the line of development (implementation, methodology and tools) of the CAPABILITY-TB program. (January-February 2021)

Train the trainers for the good implementation of the Capability-TB Training Program (February 2022)

Train the trainers developed for the Capability-Tb training program promoting the good management of these resources. (February 2022)

Train the trainers for the acquisition of competencies and proper implementation of the Capability-TB; there will be an e- Platform, where all training resources will be available. (February 2022)

Train the trainers on the TimeBank’s e-Platform, for the proper management and dynamization of this resource. Thus, promoting the participation and collaboration of persons with disabilities with their support network. (February 2022)

Capability-Tb Training Program’s Validation Sessions, in order to check the effectiveness and efficiency of the program; and, to make the necessary adjustments. (May-August 2022)

In October 2022, all partners will organize a multiplier event, in their countries, in order to publicize and disseminate the results of the project. By promoting its transfer and use to other organizations and other contexts.

Some Numbers

1
Project Outputs
1
Multiplier Events
1
Transnational Meetings